Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung
Cocktailkarte, Cocktail Rezepte Cocktailkarte, Cocktail Lexikon

Sicherheitsaspekte: Viren, Trojaner und mehr
Werbung

Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung
Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung

Cocktail Lexikon
a-d e-l
m-o

Dieses Cocktaillexikon erklärt die wichtigsten Begriffe, Hinweie zum Shaken finden Sie im Bereich Tipps&Tricks.

Abseihen: Die gemixte Flüßigkeit wird durch ein Barsieb gefiltert, so gelangen keine Fruchtreste, Eisstücke etc. in den Cocktail.

Abspritzen: Dünn geschnittene, ohne das bittere Weiße geschälte Zitrusfruchtschalen werden geknickt und ausdrückt.

Anisette: Gemeint ist ein feiner Anislikör.

Aperitif: Erfrischendes, alkoholisches Getränk, welches vor einer Mahlzeit Serviert wird (Im Gegensatz zum Digestif welcher nach der Mahlzeit eingenommen wird). Als Besipiel für einen Aperitif sei Sherry, Cinzano oder Pernod genannt.

Barlöffel: Barlöffel sind sehr langstielig und eignen zum Rühren in hohen Gläsern oder in einem Mixglas. Das Fassungsvermögen entspricht etwa dem eines Teelöffels (also ca. 5 ml). Viele Barlöffel haben am Ende einen kleinen Stößel um beispielsweise Früchte zerdrücken zu können.

Barmesser: Das Barmesser darf in keiner Bar fehlen, es handelt sich dabei um ein scharfes, spitz zulaufendes Messer.

Barsieb: Mit dem Barsieb werden Eiswürfel und Fruchtreste beim Abseihen aus dem Shaker zurückzuhalten.

Boston Shaker: Zweiteiliger Shaker, bestehend aus einem Glas und einem Metallbecher. Das Glasteil kann auch als Rührglas verwendet werden. Die Nutzung des Boston Shakers bedarf allerlei Übung damit er richtig schliesst.

Cocktail Geschichte: Über die Entstehung des Begriffs "Cocktail" gibt es veschiedene Geschichten. Wahrscheinlich stammt der Namen aus Südamerika. Die ersten Einwanderer veranstalteten Hahnenkämpfe, der Sieger erhielt vom unterlegenen Hahn eine Schwanzfeder, anschliessend wurde auf den Sieg gefeiert. Dabei gönnte man sich einen Drink "on the Cock´s tail". Daraus wurde schnell das Wort "Cocktail".

Cocktails: Ein Cocktail ist ein Mischgetränk, das aus mindestens zwei Zutaten besteht. Die Zutaten können geschüttelt oder gerrührt werden, insgesamt gibt es ca. 30 Getränkegruppen. Die Zubereitung von Cocktails ist fest vorgegeben, gleiches gilt für die zu verwendenen Gläser.

Cocktailrührer: Bereits geschmolzenes Eis kann damit vom Konsument erneut mit der Flüssigkeit vermischt werden.Oftmals wird er auch zum Aufspießen von Fruchtstücken genutzt

Crustarand: Mit Cruta wird auch ein Zuckerrand bezeichnet.

Digestif: Getränk, meist auf Kreuterbasis, welches nach der Mahlzeit gereicht wird (im gegensatz zum Aperitif). Also Beispiele für einen Digestif sei Fernet oder Ramazotti genannt.


Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung
Cocktailkarte, die Cocktail Sammlung
Impressum

Webtipp: SiAs.de bzw. SIcherheitsASpekte.de